Unterschied zwischen Servolenkung und manueller Lenkung

Hauptunterschied: Die Servolenkung ist ein System, das beim Lenken der Räder hilft, indem die Kraft des Motors verwendet wird. Manuelle Lenkung ist eine Lenkung, bei der manuelle Kraft zum Lenken verwendet wird.

Lenkung bezieht sich auf den Mechanismus zum Führen der Räder in die beabsichtigte Richtung. Sie müssen mit den Lenksystemen von Autos vertraut sein. Der Fahrer verwendet die Lenkung, um den Kurs der Räder zu steuern. Die Servolenkung ist ein System, das beim Lenken der Räder hilft, indem die Kraft des Motors verwendet wird. Manuelle Lenkung ist eine völlig andere Art der Lenkung, bei der manuelle Kraft zum Lenken verwendet wird. Heute verfügen die meisten Autos jedoch über Servolenkungen.

Wenn wir über Servolenkung sprechen, beziehen wir uns entweder auf hydraulische Servolenkung oder elektrische Servolenkung. Wir können also sagen, dass die elektronische Servolenkung und die hydraulische Servolenkung Arten der Servolenkung sind und somit beide Eigenschaften einer Servolenkung besitzen. Es gibt zwei grundlegende Steuerungsmechanismen: -

  1. Zahnstangenlenkung - Bei diesem System wird ein Ritzel an der Lenkwelle befestigt, das heißt, wenn das Lenkrad gedreht wird, dreht es das Ritzel (kreisförmig) und bewegt die Zahnstange (linear). Es nutzt im Wesentlichen die Drehbewegung der Lenkräder und wandelt diese Drehbewegung dann in die Linearbewegung um. Diese lineare Bewegung ist erforderlich, um die Räder zu drehen.
  2. Neuberechnung der Kugelsteuerung - Bei diesem System wird ein Kasten über einem Schneckenantrieb befestigt, der viele Kugellager enthält. Diese Kugellager umschlingen den Schneckenantrieb und diese
    Kugeln bewegen sich in einen Umluftkanal und gelangen wieder in den Schneckenantrieb. Wenn das Lenkrad gedreht wird, dreht sich der Schneckenantrieb und zwingt die Kugeln, gegen den Kanal in der Mutter zu drücken. Nun wird die Mutter gezwungen, sich entlang des Schneckentriebs zu bewegen.

Lassen Sie uns nun die grundlegenden Konzepte der Servolenkung verstehen. Die Servolenkung verwendet Hydraulik oder Flüssigkeitsdruck, um die Lenksysteme zu unterstützen. Die Servolenkung wird bevorzugt, wenn schnelle Kurven gefahren werden müssen. Es gibt drei Hauptkomponenten für die Servolenkung: Servolenkungspumpe, Servolenkungsölbehälter, Lenkgetriebe. Servolenkung kann drei Arten sein: -

  1. Hydraulische Servolenkung
  2. Elektrische hydraulische Servolenkung (EPHS)
  3. vollelektrische Servolenkung (EPS)

Hydraulische Kraftwölbungen verwenden hauptsächlich Hydraulikflüssigkeit, und der durch diese Hydraulikflüssigkeit erzeugte Druck hilft dem Fahrer, die Räder zu lenken. In EPHS werden die üblichen Antriebsriemen und Riemenscheiben, die eine Servolenkungspumpe antreiben, durch einen bürstenlosen Motor ersetzt. Sie wird von einem Elektromotor angetrieben und reduziert somit auch die Leistung, die ansonsten vom Motor genommen werden muss. Die dritte Kategorie ist die elektrische Servolenkung. Bei dieser Art von System ersetzt ein Elektromotor die Hydraulikpumpe, und es wird ein vollelektrisches Servolenkungssystem aufgebaut. Der Elektromotor ist entweder an der Lenkstange oder an der Lenksäule befestigt. Die sehr wichtige Komponente ist die elektronische Steuereinheit, die die Lenkdynamik steuert.

Die meisten Lenksysteme, die heute verwendet werden, sind Servolenkungen. Sehr wenige Systeme verwenden eine manuelle Lenkung. EPS werden häufig wegen des Kraftstoffverbrauchs und der geringeren Emissionen bevorzugt.

Auf der anderen Seite erfordert die manuelle Lenkung mehr Aufwand, um die Fahrzeuge zu lenken. Die einzige Energiequelle für das manuelle Lenksystem ist die Kraft, die der Fahrer auf das Lenkrad ausübt. Die Servolenkung ermöglicht jedoch immer die manuelle Lenkung; Dies kann bei einem Motorproblem oder bei einem Ausfall des Hilfskraftsystems hilfreich sein.

Es gibt verschiedene Arten von manuellen Lenksystemen,

  1. Wurm und Sektor
  2. Wurm und Roller
  3. Cam und Hebel
  4. Wurm und Nuss
  5. Zahnstange und Ritzel

Einige der Unterschiede sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

Servolenkung

Manuelle Lenkung

Definition

Die Servolenkung ist ein System, das beim Lenken der Räder mit einer Kraftquelle hilft.

Manuelle Lenkung ist ein System, bei dem manuelle Kraft zum Lenken verwendet wird.

Mechanismus

Hydraulisch: Zahnstange und Ritzel, Kugel und Mutter im Umlauf, Schnecke und Walze, hydrostatisch

Elektrik: Zahnstangengetriebe, säulengetriebene EPS, zahntriebe EPS, zahnstangengetriebene EPS

Eine manuelle Lenkstange verwendet eine Zahnstange, eine Schnecke und eine Walze sowie eine Umlaufkugel und -mutter.

Antwort

Vergleichsweise schnell

Vergleichsweise langsam

Widerstand gegen die Radbewegung

Weniger

Mehr

Bevorzugt

Fahrzeuge mit vergleichsweise schwerem Gewicht

Fahrzeuge mit geringem Gewicht

Elemente

Eine Hydraulikpumpe, Flüssigkeitsreservoir, Schläuche, Leitungen; und entweder eine Kraftunterstützungseinheit, die an einer Servolenkungsgetriebeanordnung montiert ist oder in diese integriert ist

Lenkrad und Lenksäule, ein Schaltgetriebe und ein Lenkstockhebel oder eine Zahnstangenanordnung, Gestänge; Achsschenkel und Kugelgelenke sowie die Radspindelanordnungen

Vorteile

Absorbiert Straßenstöße, minimalen Aufwand, mehr Sicherheit und Steuerbarkeit in kritischen Situationen

Die mechanische Verbindung zwischen Lenkrad und Rad und allen Komponenten bleibt auch ohne Hilfskraft erhalten und wird bei Rennwagen bevorzugt

Empfohlen

In Verbindung Stehende Artikel

  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen UML und ERD

    Unterschied zwischen UML und ERD

    Hauptunterschied: UML steht für Unified Modeling Language. ERD steht für Entity Relationship Diagram. UML ist eine beliebte und standardisierte Modellierungssprache, die hauptsächlich für objektorientierte Software verwendet wird. Entity-Relationship-Diagramme werden bei der strukturierten Analyse und konzeptionellen Modellierung verwendet. Si
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Jahr und Jahr

    Unterschied zwischen Jahr und Jahr

    Hauptunterschied: Jahr ist die Zeit, die ein Planet benötigt, um eine Umdrehung um die Sonne durchzuführen. Annum bezeichnet auch eine Periode von Jahr, wird aber vom lateinischen Wort 'annus' abgeleitet; Das Wort annum wird meistens in finanzieller Hinsicht wie Löhne oder Gehälter verwendet. Ei
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Kindle und Kindle Fire HD

    Unterschied zwischen Kindle und Kindle Fire HD

    Hauptunterschied: Ein Kindle ist ein E-Book-Lesegerät, auf dem Tausende von Büchern, Magazinen, Blogs und Zeitungen gespeichert werden können. Bei den Kindle Fire HD handelt es sich im Gegensatz zu den nur für e-Reader verwendeten Kindle-Modellen um ausgewachsene Tablets. Kindle Fire HD verkauft drei Modelle der Fire HD-Serie: Fire HD, Fire HD 8.9 &
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Vitamin K1 und K2

    Unterschied zwischen Vitamin K1 und K2

    Hauptunterschied: Vitamin K1 und Vitamin K2 sind zwei Grundtypen von Vitamin K1. Sie unterscheiden sich in Aspekten wie Quellen, Nutzen usw. Vitamin K1 wird von Pflanzen synthetisiert. Auf der anderen Seite wird K2 von Darmbakterien synthetisiert. Vitamin bezieht sich auf bestimmte organische Verbindungen, die für verschiedene Körperprozesse wichtig sind.
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Karate und Judo

    Unterschied zwischen Karate und Judo

    Hauptunterschied : Ein Hauptunterschied zwischen Karate und Judo besteht darin, dass letzteres für seine Techniken zum Festhalten und Werfen bekannt ist, während Karate für seine markanten Techniken bekannt ist. Karate ist ein Begriff, der sich aus der Verschmelzung zweier Wörter ableitet: 'kara' und 'te'. Ka
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Sonnenblumenöl und Distelöl

    Unterschied zwischen Sonnenblumenöl und Distelöl

    Hauptunterschied: Sonnenblumen- und Distelpflanzen gehören zur selben botanischen Familie. Obwohl beide Öle ihren eigenen medizinischen Nutzen haben; Sie werden aus ihren jeweiligen Pflanzensamen gewonnen. Sonnenblumen- und Distelöle sind für ihre wichtigen medizinischen Anwendungen bekannt. Diese Öle stammen aus ihren entsprechenden Samen durch ihre jeweiligen Prozesse. Bei
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Diagnose und Behandlung

    Unterschied zwischen Diagnose und Behandlung

    Hauptunterschied: Diagnose ist das Identifizieren der Krankheit oder Krankheit durch Analyse und Untersuchung der damit verbundenen Symptome. Behandlung ist ein Oberbegriff, der alle angewandten Methoden zur Heilung der diagnostizierten Erkrankung oder zur Verringerung der durch die Krankheit oder Störung erzeugten Auswirkungen bezeichnet.
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Hoffnung und Erwartung

    Unterschied zwischen Hoffnung und Erwartung

    Hauptunterschied: Hoffnung ist ein positives Gefühl, das von innen kommt. Es hängt mit dem Wunsch zusammen, dass etwas passieren sollte. Erwartung ist auch ein ähnlicher Wunsch, aber anders als Hoffnung, hängen die meisten Erwartungen von anderen ab, um sich zu erfüllen. Hoffnungen gelten als gesünder als Erwartungen; gescheiterte Hoffnungen sind nicht als gescheiterte Erwartung gefährlich. Hoffn
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Steinzeugfliesen und Keramikfliesen

    Unterschied zwischen Steinzeugfliesen und Keramikfliesen

    Der Hauptunterschied : Steinzeugfliesen werden aus einer Mischung hergestellt, die Ton und Elemente wie Kieselsäure, Quarz und Feldspat enthält, während Keramikfliesen einfach aus Ton bestehen. Der Ton kann auch als Ton bezeichnet werden. Daher unterscheiden sie sich hauptsächlich in ihren Kompositionen. Fl

Tipp Der Redaktion

Unterschied zwischen Rajya Sabha, Vidhan Sabha und Lok Sabha

Hauptunterschied: Die Rajya Sabha, Vidhan Sabha und Lok Sabha sind verschiedene Formen der Gesetzgebung im indischen Regierungssystem. Der Rajya Sabha ist das Oberhaus des indischen Parlaments. Die Lok Sabha dagegen ist das Unterhaus des indischen Parlaments. Das Vidhan Sabha ist das einzige Haus des staatlichen Gesetzgebers im Falle eines Einkammerparlaments oder das Unterhaus des staatlichen Gesetzgebers im Falle eines Zwei-Kammer-Gesetzgebers