Unterschied zwischen Benzinmotor und Dieselmotor

Hauptunterschied: Ein Benzinmotor ist ein Verbrennungsmotor mit Fremdzündung. Wie der Name vermuten lässt, läuft es mit Benzin, auch Benzin genannt. Daher ist ein Benzinmotor insbesondere in Nordamerika auch als Benzinmotor bekannt. Ein Dieselmotor ist ein Verbrennungsmotor, der mit Diesel betrieben wird. Es ist auch als Selbstzündungsmotor bekannt. Bei einem Dieselmotor wird nur die Luft komprimiert und der Kraftstoff wird am Ende des Verdichtungshubs in sehr heiße Luft eingespritzt. Der Motor nutzt die Kompressionswärme, um die Zündung einzuleiten. Daher ist ein Dieselmotor selbstentzündlich.

Automobil, Autocar, Auto oder Auto ist im Wesentlichen ein Fahrzeug, das mit einem Motor oder einem Motor betrieben wird. Es gibt zwar viele Arten von Motoren auf dem Markt, jedoch gibt es zwei am häufigsten verwendete Motoren. Dies sind der Benzinmotor und der Dieselmotor. Andere Arten von Motoren können elektrische Motoren oder sogar Hybridmotoren sein.

Ein Benzinmotor ist ein Verbrennungsmotor mit Funkenzündung. Wie der Name vermuten lässt, läuft es mit Benzin, auch Benzin genannt. Daher ist ein Benzinmotor insbesondere in Nordamerika auch als Benzinmotor bekannt. Der Benzinmotor wurde erstmals 1876 in Europa erfunden. Danach wurden viele verschiedene verbesserte Modelle veröffentlicht.

Bei den meisten Benzinmotoren werden Kraftstoff und Luft normalerweise vor der Kompression vorgemischt. Einige moderne Benzinmotoren verwenden jedoch jetzt eine Benzin-Direkteinspritzung. Das Vormischen erfolgt durch eine elektronisch gesteuerte Kraftstoffeinspritzung, außer bei kleinen Motoren. Die Zündkerze wird dann verwendet, um den Verbrennungsprozess einzuleiten.

Ein Dieselmotor ist ein Verbrennungsmotor, der mit Diesel betrieben wird. Es ist auch als Selbstzündungsmotor bekannt. Bei einem Dieselmotor wird nur die Luft komprimiert und der Kraftstoff wird am Ende des Verdichtungshubs in sehr heiße Luft eingespritzt. Der Motor nutzt die Kompressionswärme, um die Zündung einzuleiten. Daher ist ein Dieselmotor selbstentzündlich. Beim Zündvorgang wird der Kraftstoff verbrannt, der in die Brennkammer eingespritzt wurde. Der Dieselmotor wurde 1893 vom deutschen Erfinder Rudolf Diesel entwickelt. Der Dieselmotor wurde jedoch vor den 1930er Jahren nicht in einem Automobil eingesetzt. Dieselautos wurden jedoch erst in den 70er Jahren populär.

Im Vergleich zu anderen Verbrennungsmotoren - intern oder extern - hat der Dieselmotor den höchsten thermischen Wirkungsgrad. Dies ist hauptsächlich auf die sehr hohe Verdichtung des Motors zurückzuführen. Es gibt zwei Haupttypen von Dieselmotoren: Zweitakt- und Viertaktmotoren. Ein Zweitakt-, Zweitakt- oder Zweitaktmotor ist eine Art Verbrennungsmotor, der einen Leistungszyklus in nur einer Kurbelwellenumdrehung und mit zwei Hüben durchführt, dh Auf- und Abbewegungen des Kolbens. Im Vergleich dazu ist ein Viertaktmotor oder ein Viertaktmotor ein Verbrennungsmotor, der einen Kraftzyklus in vier getrennten Hüben während zwei getrennten Umdrehungen der Kurbelwelle des Motors und einem einzigen thermodynamischen Zyklus durchführt. Die vier Hübe umfassen Einlass, Kompression, Leistung und Auslass.

Der Hauptunterschied zwischen einem Benzinmotor und einem Dieselmotor ist die Tatsache, dass ein Benzinmotor Zündkerzen zum Auslösen des Verbrennungsprozesses verwendet, während ein Dieselmotor die Kompressionswärme zur Selbstentzündung verwendet. Außerdem laufen Benzinmotoren in der Regel schneller als Diesel, hauptsächlich aufgrund der leichteren Kolben, Pleuel und Kurbelwelle. Ein weiterer Grund ist, dass Benzin schneller brennt als Diesel und somit Energie schneller freigesetzt wird. Außerdem hat ein Benzinmotor aufgrund seiner niedrigeren Verdichtungsverhältnisse tendenziell einen niedrigeren Wirkungsgrad als ein Dieselmotor.

Dieselmotoren haben gegenüber anderen Verbrennungsmotoren verschiedene Vorteile, darunter:

  • Sie verbrauchen weniger Kraftstoff als ein Benzinmotor, um die gleiche Menge an Arbeit zu leisten.
  • Sie können über 45% der Treibstoffenergie in mechanische Energie umwandeln, während Benzinmotoren nur 30% umwandeln können. Dies führt zu einer besseren Laufleistung.
  • Sie haben eine hohe Zuverlässigkeit und können leicht an feuchte Umgebungen angepasst werden, da keine elektrische Hochspannungszündung vorhanden ist.
  • Sie haben keine Spulen, keine Zündkerzenkabel usw. Die von diesen emittierten Funkfrequenzen können die Navigations- und Kommunikationsausrüstung stören.
  • Die Lebensdauer eines Dieselmotors ist im Allgemeinen etwa doppelt so lang wie die eines Benzinmotors.
  • Die Teile, die zur Herstellung eines Dieselmotors verwendet werden, haben eine erhöhte Festigkeit.
  • Dieselkraftstoff hat bessere Schmiereigenschaften als Benzin.
  • Dieselkraftstoff gilt in vielen Anwendungen als sicherer als Benzin.
  • Dieselkraftstoff ist weniger brennbar als Benzin und das Explosionsrisiko ist geringer.
  • Dieselmotoren sind unempfindlich gegen Dampfsperren, da Dieselkraftstoff keine große Menge brennbaren Dampfes freisetzt.
  • Dieselmotoren erzeugen weniger Abwärme in Kühlung und Abgas.
  • Dieselmotoren können Super- oder Turboladedruck ohne natürliche Begrenzung aufnehmen. Benzinmotoren leiden unweigerlich bei höherem Druck unter Detonation.
  • Der Auspuff von Dieselmotoren enthält nur wenig Kohlenmonoxid.
  • Viele Dieselmotoren können problemlos mit Biodiesel betrieben werden.

Aus den oben genannten Gründen sind Dieselautos jedoch tendenziell teurer als Benzinautos. Aufgrund der besseren Laufleistung können die Kosten jedoch im Zeitverlauf vergleichbar sein. Dies ist jedoch nicht der Fall für Personen, die nicht so viel und über große Entfernungen mit ihrem Auto fahren. Beim Vergleich der Kosten muss man auch bedenken, dass die Kosten des Autos mit der Zeit an Wert verlieren, dh sinken.

Darüber hinaus sind Dieselautos auch umweltfreundlicher, da sie weniger Emissionen verursachen als Benzinautos. Aus diesem Grund sind seit 2007 rund 50% aller Neuwagenverkäufe in Europa Diesel.

Empfohlen

In Verbindung Stehende Artikel

  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Jyotish und Tantrik

    Unterschied zwischen Jyotish und Tantrik

    Hauptunterschied : Jyotish ist 'Karma-Phala-Vipāka-Kāla-Vidhānam', dh eine Reihe von Regeln, die sich auf vergangene Aktionen beziehen. Tantriks sind diejenigen, die alles tun müssen, was Konzepte betrifft, die hoch theoretisch und ohne offensichtliche praktische Anwendung sind. Jyotish und Tantrik sind die Astrologen. Di
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen BPO und IPO

    Unterschied zwischen BPO und IPO

    Hauptunterschied: BPO steht für Business Processing Outsourcing. Es konzentriert sich auf den Geschäftsprozess, der mithilfe des Outsourcing-Kanals implementiert wird. IPO steht für Initial Public Offering. Hierbei handelt es sich um eine Art öffentliches Angebot von Wertpapieren eines Unternehmens, bei dem Aktien an die breite Öffentlichkeit verkauft werden. Sob
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Schwulen und Chakka

    Unterschied zwischen Schwulen und Chakka

    Hauptunterschied: Homosexuell ist ein Begriff für Homosexuelle; im Allgemeinen für männliche Homosexuelle. Chakka ist ein Begriff für Männer mit weiblicher Geschlechtsidentität. Menschen, die Homosexualität praktizieren, werden als "Homosexuelle" oder "Schwule" bezeichnet. Im Allgemeinen wurde der Begriff "Homosexuell" für männliche Homosexuelle verwendet. später
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Tierkreiszeichen und Horoskop

    Unterschied zwischen Tierkreiszeichen und Horoskop

    Hauptunterschied: Ein Sternzeichen ist die Position der Sonne auf der Ekliptik zum Zeitpunkt der Geburt einer Person. Unter einem Horoskop kann eine himmlische Karte verstanden werden, die die Ausrichtung von Planetenkörpern wie Sonne, Mond, Sternen, Sternenkonstellationen, Planeten usw. zum Zeitpunkt der Geburt einer Person oder einer anderen bedeutenden Zeit in ihrer / ihrer Person darstellt Leben.
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Cocktail und Mocktail

    Unterschied zwischen Cocktail und Mocktail

    Der Hauptunterschied: Cocktails ist ein gemischtes alkoholisches Getränk, bei dem entweder eine Alkoholsorte mit Säften, Erfrischungsgetränken und anderen Früchten gemischt oder mehrere alkoholische Getränke mit Säften oder Eistee gemischt werden müssen. Mocktail ist ein Mixgetränk, das keinen Alkohol enthält. Der Nam
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen virtueller und abstrakter Methode

    Unterschied zwischen virtueller und abstrakter Methode

    Hauptunterschied: Abstrakte Methoden sind die Methoden, die deklariert werden, aber keine Implementierung haben. Virtuelle Methoden werden für eine Implementierung des typbasierten Polymorphismus verwendet. Die abgeleitete Klasse hat die Flexibilität, die virtuelle Methode der Basisklasse mithilfe des Schlüsselworts 'override' erneut zu implementieren. I
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Automobil und Lokomotive

    Unterschied zwischen Automobil und Lokomotive

    Hauptunterschied: Eine Lokomotive ist ein selbstfahrendes Fahrzeug, das zum Schieben oder Ziehen von Güter- oder Personenwagen auf Eisenbahngleisen verwendet wird. Es gibt verschiedene Arten von Lokomotiven wie Dampf-, Elektro- und Diesellokomotiven. Auf der anderen Seite wird Automobil als Adjektiv verwendet, das auf etwas hinweist, das mit Kraftfahrzeugen zusammenhängt oder etwas damit zu tun hat.
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Debit- und ATM-Karte

    Unterschied zwischen Debit- und ATM-Karte

    Hauptunterschied: ATM-Karten können an Geldautomaten verwendet werden, um Geld mit einer PIN abzuheben. Mit Debitkarten können Sie an einem Geldautomaten Geld über eine PIN abheben sowie in Geschäften, am Telefon und im Internet einkaufen. Sowohl Debit- als auch Bankomatkarten sind kleine rechteckige Plastikkarten, die von einem Finanzinstitut wie einer Bank oder einer Kreditgenossenschaft ausgegeben werden. Si
  • beliebte Vergleiche: Unterschied zwischen Plasma und Serum

    Unterschied zwischen Plasma und Serum

    Hauptunterschied: Blut ist ein Hauptbestandteil des menschlichen Körpers. Das Blut kann in drei Hauptkategorien unterteilt werden: Vollblut, Plasma und weiße Blutkörperchen. Blutplasma, das etwa 54, 3% des Blutes ausmacht, ist eine Flüssigkeit, die das flüssige Medium des Blutes ist. Es ist strohgelb und dient im Wesentlichen dazu, die Blutzellen oder Blutkörperchen innerhalb des Körpers von einem Ort zum anderen zu transportieren. Das S

Tipp Der Redaktion

Unterschied zwischen Onkologe und Urologe

Hauptunterschied: Ein Urologe ist ein Arzt, der über spezielles Training und Wissen in Bezug auf Probleme und Erkrankungen der männlichen und weiblichen Harnwege sowie der männlichen Fortpflanzungsorgane verfügt. Auf der anderen Seite ist ein Onkologe ein Arzt, der Krebs diagnostiziert und behandelt. Ur