Unterschied zwischen MPEG4 und MPEG7

Hauptunterschied: MPEG steht für die Moving Picture Experts Group. MPEG4 wurde 1999 veröffentlicht und wurde als Kodierungsmethode für Geräte mit begrenzten Ressourcen entwickelt, hauptsächlich für tragbare Geräte wie Mediaplayer und Mobiltelefone. Dieses Format eignet sich auch häufig für Online-Video- und -audiodateien, hauptsächlich für Streaming Media, sowie für CD-Vertrieb, Telefon, Videotelefon und Broadcast-TV-Anwendungen. MPEG7 wurde 2002 veröffentlicht und ist ein Standard für die Beschreibung von Multimedia-Inhalten. Es ist anders, dass die vorherigen Formate, anders als MPEG-1, MPEG-2 und MPEG-4, sich nicht mit der Codierung von bewegten Bildern und Ton befassen. Tatsächlich ermöglicht MPEG7 das Einbetten von Metadaten-Informationen in Audio- und Videodateien.

MPEG steht für die Moving Picture Experts Group. Es ist eine Arbeitsgruppe von Experten, die 1988 von ISO und IEC gegründet wurde. Es war eine gemeinsame Initiative zwischen Hiroshi Yasuda vom Nippon Telegraph und Telephone und Leonardo Chiariglione. Chiariglione dient seit seiner Gründung als Vorsitzender der Gruppe.

Das Ziel von MPEG war es, Standards für die Komprimierung und Übertragung von Audio und Video festzulegen. Bis 2005 ist die Gruppe auf ungefähr 350 Mitglieder pro Meeting aus verschiedenen Branchen, Universitäten und Forschungseinrichtungen angewachsen.

Die von MPEG festgelegten Standards bestehen aus verschiedenen Teilen. Jeder Teil deckt einen bestimmten Aspekt der gesamten Spezifikation ab. MPEG hat die folgenden Kompressionsformate und Zusatzstandards standardisiert:

  • MPEG-1 (1993): Codierung von Bewegtbildern und dazugehörigem Audio für digitale Speichermedien mit bis zu etwa 1, 5 Mbit / s (ISO / IEC 11172). Entwickelt, um digitales Rohvideo und CD-Audio in VHS-Qualität ohne übermäßigen Qualitätsverlust zu komprimieren. Dadurch werden Video-CDs, digitales Kabel- / Satellitenfernsehen und DAB (Digital Audio Broadcasting) möglich. Es enthält das beliebte Audiokomprimierungsformat MPEG1 Audio Layer III (MP3).
  • MPEG-2 (1995): Generische Codierung von Bewegtbildern und zugehörigen Audioinformationen (ISO / IEC 13818). Beschreibt eine Kombination aus verlustbehafteter Videokomprimierung und verlustbehafteten Audiodatenkomprimierungsmethoden, die das Speichern und Übertragen von Filmen mit derzeit verfügbaren Speichermedien und Übertragungsbandbreite ermöglichen.
  • MPEG-3: befasste sich mit der Standardisierung der skalierbaren und Multi-Resolution-Komprimierung und war für die HDTV-Komprimierung gedacht, wurde jedoch als redundant befunden und mit MPEG2 zusammengeführt.
  • MPEG-4 (1999): Kodierung von audiovisuellen Objekten. Beinhaltet die Komprimierung von AV-Daten für Web (Streaming Media) und CD-Verteilung, Sprache (Telefon, Videotelefon) und Broadcast-TV-Anwendungen. Es beinhaltet den MPEG-4 Part 14 (MP4).
  • MPEG-7 (2002): Schnittstelle zur Beschreibung von Multimedia-Inhalten. Kein Standard, der sich mit der eigentlichen Kodierung von Bewegtbild und Ton befasst, wie MPEG1, MPEG2 und MPEG4. Es verwendet XML zum Speichern von Metadaten und kann an den Timecode angehängt werden, um bestimmte Ereignisse zu kennzeichnen oder den Text mit einem Song zu synchronisieren.
  • MPEG-21 (2001): Multimedia-Framework. Ziel ist die Definition eines offenen Rahmens für Multimedia-Anwendungen. Basierend auf der Definition eines digitalen Elements und von Benutzern, die mit digitalen Elementen interagieren.

MPEG4 wurde 1999 veröffentlicht und wurde als Kodierungsmethode für Geräte mit begrenzten Ressourcen entwickelt, hauptsächlich für tragbare Geräte wie Mediaplayer und Mobiltelefone. Dieses Format eignet sich auch häufig für Online-Video- und -audiodateien, hauptsächlich für Streaming Media, sowie für CD-Vertrieb, Telefon, Videotelefon und Broadcast-TV-Anwendungen.

MPEG4 basiert auf dem MPEG-1- und MPEG-2-Standard und ist ebenso wie ein Grafik- und Videoverlust-Kompressionsalgorithmus. MPEG-4-Dateien sind jedoch kleiner und daher für das Online-Streaming oder das Speichern auf tragbaren Playern mit begrenztem Festplattenspeicher bevorzugt. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass MPEG-4 auf der Wavelet-Technologie basiert, mit der Farbbilder mit einer Geschwindigkeit von 20: 1 bis 300: 1 und Graustufenbilder mit 20: 1 bis 50: 1 komprimiert werden können. Darüber hinaus ist der MPEG4-Kompressionsmechanismus im Vergleich zu MPEG2 etwas komplizierter. Dies liegt daran, dass MPEG4 bessere Algorithmen benötigt, um zu scannen und zu bestimmen, welche Pixel verworfen werden können, um die Datengröße noch weiter zu reduzieren.

Wikipedia listet Folgendes als Merkmale von MPEG4 auf:

  • Mit MPEG-4 können verschiedene Software- und Hardwareentwickler Multimedia-Objekte erstellen, die über bessere Anpassungsfähigkeit und Flexibilität verfügen, um die Qualität solcher Dienste und Technologien wie digitales Fernsehen, Animationsgrafiken, das World Wide Web und deren Erweiterungen zu verbessern.
  • Datennetzbetreiber können MPEG-4 zur Datentransparenz verwenden. Mit Hilfe von Standardverfahren können MPEG-4-Daten interpretiert und in andere Signaltypen umgewandelt werden, die mit jedem verfügbaren Netzwerk kompatibel sind.
  • Das MPEG-4-Format bietet Endbenutzern vielfältige Interaktionen mit verschiedenen animierten Objekten.
  • Standardisierte Digital Rights Management-Signalisierung, ansonsten in der MPEG-Community als Intellectual Property Management and Protection (IPMP) bekannt.

MPEG4 wurde im Laufe der Jahre immer beliebter. Eines der am häufigsten verwendeten Formate ist das .mp4. MPEG-4 Part 12 wurde aus der Apple MOV-Datei entwickelt und führte schließlich zu MPEG-4 Part 14, dem MP4-Format. Das MP4 ist ein Containerformat. Dies bedeutet, dass es zum Speichern von Audio- und / oder Videodaten verwendet werden kann. MP4-Video und -Audio können auch über das Internet gestreamt werden.

MPEG7 wurde 2002 veröffentlicht und ist ein Standard für die Beschreibung von Multimedia-Inhalten. Es ist anders, dass die vorherigen Formate, anders als MPEG-1, MPEG-2 und MPEG-4, sich nicht mit der Codierung von bewegten Bildern und Ton befassen. In der Tat wurde MPEG7 so konzipiert, dass es eine Reihe von Beschreibungsschemata und Deskriptoren enthält; eine Sprache zum Angeben dieser Schemata, die als DDL (Description Definition Language) bezeichnet wird; und ein Schema zum Kodieren der Beschreibung.

MPEG7 ermöglicht das Einbetten von Metadateninformationen in Audio- und Videodateien. Daher können die Audio- und Videodateien basierend auf den Informationen über den Inhalt durchsucht und indiziert werden, anstatt den tatsächlichen Inhaltsbitstrom zu durchsuchen. MPEG7 verwendet dazu XML, um die Metadaten zu speichern. Es kann dann an den Timecode angehängt werden, um bestimmte Ereignisse zu kennzeichnen oder den Text mit einem Song zu synchronisieren. Die Verwendung von XML zum Speichern der Metadaten hat den Vorteil, dass XML universell ist. Daher können MPEG7 meine am meisten vorhandenen Tools gelesen werden, die das XML-Parsing unterstützen.

MPEG7 wird heute im Allgemeinen nicht von durchschnittlichen Benutzern verwendet und die Akzeptanz war langsam. Wikipedia listet jedoch die zahlreichen Anwendungen und Anwendungsdomänen auf, die von dem Format profitieren können, darunter:

  • Digitale Bibliothek: Bild- / Videokatalog, Musikwörterbuch.
  • Multimedia-Verzeichnisdienste: z. B. gelbe Seiten.
  • Auswahl der Sendemedien: Radiosender, Fernsehsender.
  • Multimedia-Bearbeitung: Personalisierter elektronischer Nachrichtendienst, Medienautorisierung.
  • Sicherheitsdienste: Verkehrskontrolle, Produktionsketten usw.
  • E-Business: Suchprozess von Produkten.
  • Kulturelle Dienstleistungen: Kunstgalerien, Museen usw.
  • Pädagogische Anwendungen.
  • Biomedizinische Anwendungen.

MPEG4 und MPEG7 sind oft genug kombiniert, um in einer einzigen Audio- / Videodatei verwendet zu werden. Die Kombination von MPEG-4 und MPEG-7 wurde manchmal als MPEG47 bezeichnet. Das 'MPEG-47' wird von MPEG als Tools für Killer-Anwendungen beschrieben. Diese Kombination der beiden Standards soll die ideale Lösung für ein effizientes Streaming von Inhalten, für die Inhaltsmanipulation und für die Indexierung von Inhalten sein.

Empfohlen

In Verbindung Stehende Artikel

  • Unterschied zwischen: Unterschied zwischen Schicksal und Karma

    Unterschied zwischen Schicksal und Karma

    Schlüsseldifferenz: Schicksal ist ein Satz von vorgegebenen Aktionen oder Kursen. Es bezieht sich auf eine vorgegebene oder eine unveränderliche Zukunft, die unabhängig von dem, was jemand tut, passieren wird. Sie gibt der Person keine Option oder einen Willen. Karma besagt, dass eine Person diejenige ist, die entscheidet, was passiert, wo die Handlungen oder Taten einer Person entscheiden, was die Person empfängt. &q
  • Unterschied zwischen: Unterschied zwischen Sodbrennen und Verdauungsstörungen

    Unterschied zwischen Sodbrennen und Verdauungsstörungen

    Hauptunterschied: Sodbrennen ist ein Zustand, bei dem eine Person ein Brennen oder Schmerzen in der Brust oder direkt hinter dem Brustbein erfährt. Dieses brennende Gefühl wird durch sauren Rückfluß verursacht oder wenn die Verdauungssäure in den Ösophagus fließt. Verdauungsstörungen sind wissenschaftlich als Dyspepsie bekannt, ein Zustand, bei dem sich eine Person nach dem Essen unwohl fühlt oder ein Völlegefühl hat. Verdauung
  • Unterschied zwischen: Unterschied zwischen Gesetz und Verordnung

    Unterschied zwischen Gesetz und Verordnung

    Hauptunterschied: Gesetze sind weitreichende Gesetze, die verabschiedet werden, und die Vorschriften sind Richtlinien, die bestimmen, wie die gesetzlichen Bestimmungen des Gesetzes anzuwenden sind. Gesetze sind Regeln, die zur Aufrechterhaltung der Stabilität in einer Gesellschaft beitragen. Eine Gesellschaft ohne Regeln wird chaotisch sein, wobei jeder Mensch macht, was er will.
  • Unterschied zwischen: Unterschied zwischen Kitkat und Lollipop

    Unterschied zwischen Kitkat und Lollipop

    Hauptunterschied: Kitkat ist in seiner wissenschaftlichen Sprache auch als Version 4.4 bekannt, während Lollipop Version 5.0 ist, die im November 2014 angekündigt wurde und auf Kitkat folgt. Kitkat und Lollipop sind keine köstlichen Schokoladentypen, sondern auch zwei Versionen von Googles Android-Betriebssystemen. D
  • Unterschied zwischen: Unterschied zwischen Palmöl und Kokosnussöl

    Unterschied zwischen Palmöl und Kokosnussöl

    Hauptunterschied: Kokosnussöl wird aus dem Kern oder Fleisch reifer und geernteter Kokosnuss gewonnen; während Palmöl aus dem Fruchtfleisch von Palmfrüchten gewonnen wird. Diese sind weltweit für ihre kulinarischen und medizinischen Anwendungen bekannt. Man könnte sich sofort an ihre Namen erinnern, dass diese Öle zu zwei verschiedenen Quellen gehören. Palm-
  • Unterschied zwischen: Unterschied zwischen HTML5 und XHTML

    Unterschied zwischen HTML5 und XHTML

    Hauptunterschied: HTML5 ist die fünfte Überarbeitung des HTML-Standards. HTML steht für HyperText Markup Language. Es ist eine bekannte Auszeichnungssprache, mit der Webseiten erstellt werden. Die Hauptziele von HTML5 waren die Verbesserung der Sprache durch Unterstützung der neuesten Multimedia-Inhalte. XH
  • Unterschied zwischen: Unterschied zwischen Toaster und Elektroofen

    Unterschied zwischen Toaster und Elektroofen

    Der Hauptunterschied: Toasteröfen sind Öfen, bei denen es sich um kleine elektrische Öfen handelt, die über eine Vordertür, einen abnehmbaren Rost und eine abnehmbare Backform verfügen. Diese Öfen sind oft größer als Toaster, aber kleiner als herkömmliche Öfen. Elektrische Öfen oder Öfen laufen, wie der Name schon sagt, auf Strom. Es wandelt
  • Unterschied zwischen: Unterschied zwischen Steuergutschrift und Steuerabzug

    Unterschied zwischen Steuergutschrift und Steuerabzug

    Hauptunterschied: Die Steuergutschrift ist ein Betrag, der von dem von einer Person zu zahlenden Steuerbetrag abgezogen wird, während der Steuerabzug einen Betrag darstellt, der vom Gesamteinkommen der Person abgezogen wird. Wenn das Gesamteinkommen sinkt, sinkt auch die Steuer. Steuern sind ein wichtiger und verwirrender Teil des Erwachsenenlebens.
  • Unterschied zwischen: Unterschied zwischen PUSH und POP

    Unterschied zwischen PUSH und POP

    Der Hauptunterschied: PUSH ist, wenn ein Eintrag auf den Stapel "geschoben" wird. POP ist, wenn der zuletzt gedrückte Eintrag vom Stapel "abgeknallt" wird. PUSH und POP sind Befehle, die auf einem Stapel verwendet werden. In der Informatik ist ein Stapel ein Speicherbereich, der alle lokalen Variablen und Parameter enthält, die von einer Funktion verwendet werden.

Tipp Der Redaktion

Unterschied zwischen Javascript und jQuery und Ajax

Hauptunterschied: JavaScript ist eine interpretierte Computerprogrammiersprache. Es handelt sich um eine prototypbasierte Skriptsprache, die dynamisch und schwach typisiert ist und erstklassige Funktionen bietet. Beim Einbetten von JavaScript in eine Webseite kann es fast überall in der HTML-Datei erscheinen.